Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Die Top 10 Tipps für erfolgreiches Social Media Recruiting

Datum
22. 07 2022

Social Media Recruiting ist schon jetzt groß im Rennen und wird in der Zukunft zu DEM Game Changer in der Personalsuche werden. Deswegen ist es wichtig, sich jetzt schon mit den besten Methoden des Social Media Recruitings bekannt zu machen. Denn wenn beim Recruiting eines wichtig ist, dann ist es, die Menschen dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels heißt es dementsprechend: Immer mit der Zeit mitgehen!

Wie das am besten funktioniert, verraten wir Ihnen mit unseren 10 Tipps für das perfekte Recruiting der Zukunft!

 

Tipp 1: Interagieren mit der Community!

Ein Unternehmen erscheint durch den persönlichen Austausch direkt viel nahbarer und authentischer. Deswegen sollten alle Möglichkeiten der Social Media Plattformen genutzt werden, um mit potenziellen Bewerbern und Bewerberinnen in den Kontakt zu treten. So können Fragen zu Stellenanzeigen direkt beantwortet werden und es wird gezeigt, dass die Kommunikation mit dem Unternehmen einfach, flexibel und modern abläuft! Dieses Entgegenkommen im Bewerbungsprozess kann der entscheidende Punkt bei der Entscheidung für das Unternehmen sein!

 

Tipp 2: Teilen Sie den Unternehmensalltag!

Die sozialen Medien eignen sich perfekt dazu, erste Einblicke in den Unternehmensalltag zu geben. Dabei kann ein gut strukturierter Redaktionsplan helfen. Zeigt man regelmäßig, was das Unternehmen in der täglichen Arbeit besonders attraktiv macht, profitiert davon natürlich nicht nur das Employer Branding, sondern auch die digitale Sichtbarkeit, welche bei aktiveren Accounts viel höher ist. Bei dem nächsten Teamausflug, der nächsten internen Akademie oder dem nächsten Meeting empfiehlt es sich also, das Handy rauszuholen und das ganze über Instagram, Facebook und Co. zu begleiten. So werden unsichere Bewerber:innen ganz nebenbei von dem Unternehmen überzeugt!

 

Tipp 3: Zielgruppe definieren!

Das Definieren der Zielgruppe ist ein essenzieller Schritt beim Social Media Recruiting. Nur wenn man genau weiß, wen man erreichen will, kann man eine effektive Strategie entwickeln, die sich in Ansprache und Plattform an den zukünftigen Bewerber:innen orientiert. Wahlloses Veröffentlichen von Content auf allen Plattformen bringt nicht viel, wenn dieser nicht die Menschen erreicht, die als Wunschkandidat für das Unternehmen infrage kommen. Gerade Mitarbeitende, die sich schon in einem Arbeitsverhältnis befinden, suchen nicht aktiv nach Stellenanzeigen. Über Social Media Recruiting können sie allerdings trotzdem angeworben werden!

 

Tipp 4: Die richtige Ansprache finden!

Stellenanzeigen oder Nachrichten im Postfach können schnell abschreckend oder nervig wirken, wenn man das Gefühl hat, dass Unternehmen oder die Stelle passt nicht zu einem. Um diesem Fehler zu entkommen, sollte man eine zielgruppenspezifische und passgenaue Ansprache wählen. Bei LinkedIn und XING ist beispielsweise eine andere Ansprache empfehlenswert als bei Instagram und TikTok. Denn hier sind die meisten User:innen im privaten Kontext unterwegs und sollten dementsprechend auch auf eine lockere und persönliche Art und Weise angesprochen werden. Die richtigen Wörter zu finden, kann eine echte Herausforderung sein. Am besten holt man sich Hilfe von professionellen Textern einer Agentur, denn die wissen, wie es geht!

 

Tipp 5: Mit Active Sourcing den ersten Schritt machen!

Active Sourcing beschreibt eine Recruiting-Methode bei der gezielt einzelne Kandidaten und Kandidatinnen für eine Stelle kontaktiert und rekrutiert werden. Durch die Möglichkeit auf den sozialen Plattformen die Wunschkandidat:innen direkt anzuschreiben, wurde die Effektivität des Active Sourcing auf ein neues Level gehoben. Bei dem Verfassen der Nachrichten auf Plattformen wie LinkedIn lohnt es sich, einen Blick in die angegebenen Daten der potenziellen Bewerber:innen zu werfen und in der Ansprache direkt auf diese einzugehen – so wird gezeigt, dass man ehrliches Interesse hat. Den ersten Schritt zu machen kann sich in diesem Falle wirklich lohnen!

 

Tipp 6: Die Mitarbeitenden für Sie sprechen lassen!

Ein qualitatives Employer Branding ist beim Social Media Recruiting ein Muss! Besonders einfach und ressourcengünstig lässt es sich umsetzen, indem Sie die Mitarbeitenden für Ihr Unternehmen sprechen lassen. Geben Sie Ihrem Team jeden Tag ein paar Minuten Zeit, auf Plattformen wie LinkedIn und Co. über ihren Arbeitsalltag zu posten und Ihre digitale Sichtbarkeit wird es Ihnen danken! Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können authentisch die Arbeitswirklichkeit in Ihrem Unternehmen widerspiegeln und ihre eigene Community entwickeln. Die Chance, dass sie mit dieser gebündelten Netzwerkkraft ihr nächstes Talent finden, steht hoch!

 

Tipp 7: Content Marketing: Expertise zeigen und Expertise anlocken!

Das Content Marketing der neue Renner in der Social Media Welt ist, ist nichts Neues. Tatsächlich kann Ihnen das Teilen eines Mehrwertes auch innerhalb Ihrer Recruiting-Kampagne zum Vorteil werden. Sobald Sie sich auf den sozialen Netzwerken als Experte in Ihrem Gebiet etablieren und hochwertige Inhalte teilen, die nicht nur innovativ sind, sondern auch inspirierend, ziehen Sie die klugen Köpfe der Branche an! Kurz gefasst: Expert:innen arbeiten gerne bei Expert:innen und dass sollte beim Social Media Recruiting beachtet werden!

 

Tipp 8: Be simple – Komplizierte Stellenanzeigen schrecken ab!

Bei dem Erstellen der Inhalte für Ihre Social Recruiting Kampagne sollte ganz nach dem Motto: „Weniger ist mehr“ gestaltet werden. Da die Aufmerksamkeitsspanne der Nutzer:innen bei den Social Media Plattformen sowieso schon relativ klein ist, sollte man sie nicht mit zu viel Text oder zu beladenen Info-Postings überfordern. Das bedeutet allerdings nicht, dass Sie nicht kreativ sein können! Wer es schafft, die Rolle, Aufgaben und Vorteile der Stelle auf eine einprägsame Art kurz darzustellen, erreicht garantiert viele Menschen!

 

Tipp 9: Teilen Sie sich Ihre Ressourcen ein!

Oftmals wird das Recruiting in Unternehmen „so nebenbei“ betrieben. Wer sich jedoch im War for Talents durchsetzen möchte, sollte sich zuvor ein Konzept überlegen und die Ressourcen gut einteilen. Der zeitliche Rahmen und die Anzahl der Mitarbeitenden, die involviert werden, müssen genau festgelegt werden, damit der Aufwand nicht unterschätzt wird und die Kampagne die gewünschten Ergebnisse bringt! Auch hier kann es sich durchaus lohnen, sich Hilfe zu holen, um nicht den Überblick zu verlieren.

 

Tipp 10: Reportings durchführen und mit der Zeit gehen!

Dass man Reportings über die Wirksamkeit und Reichweite von Social Media Postings einsehen kann, ist ein großer Vorteil des Social Media Recruitings. Es bietet die Möglichkeit, sich ganz genau anzusehen, welche Beiträge die Menschen ansprechen und was das Unternehmen besonders attraktiv für zukünftige Arbeitnehmer:innen macht. Mit der ständigen Reflexion über die bisherigen Postings kann das Recruiting der Zukunft verbessert und angepasst werden. Damit ihre nächste Recruiting-Kampagne den Wünschen und Anforderungen der zukünftigen Mitarbeitenden gerecht wird!

 

Unsere Kompetenzen: 

  • Wir erstellen ein Social Recruiting Konzept, das zielgerecht auf ihr Unternehmen angepasst ist 
  • Wir produzieren den Content, den Sie zur Ausspielung ihrer Social Recruiting Kampagne benötigen 
  • Wir setzen Ihre Kampagne zielgruppengenau auf Instagram, Linkedin, Facebook oder TikTok, damit jeder Euro perfekt eingesetzt wird 
  • Wir begleiten Sie während ihrer gesamten Recruitingphase mit unserem Strategie-Team und perfektionieren Ihre Personalsuche! 
Mehr entdecken

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

Unternehmen, die auf Instagram aktiv sind, können sich über eine neue Funktion freuen: die Foto-Plattform bietet jetzt Call to Action-Buttons in Unternehmensprofilen an. Damit können User direkt in Instagram beispielsweise Reservierungen tätigen. Wir haben alle Infos zu den neuen Instagram-CTAs!

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Marketing und Analyse nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Alle akzeptieren" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.